Sie verwendeten einen veralteten Browser. Bitte führen Sie für ein besseres Surf-Erlebnis ein Upgrade aus.
JavaScript scheint momentan in Ihren Browsereinstellungen deaktiviert zu sein.
Bitte nehmen Sie eine Änderung dieser Einstellung vor und laden Sie die Webseite neu, um deren volle Funktionalität zu ermöglichen.

Kleine Spürnasen im September

"Wie die Kletten aneinander hängen" - wer um diese Jahreszeit spazieren geht, erkennt schnell, woher die Redewendung kommt. An Wegrändern, auf Dämmen und Brachland wächst die Klette und bleibt mit ihren hakeligen, mit Widerhaken versehehenen Blütenständen gern im Fell von Tieren oder an der Kleidung haften. Ein richtiger "Klettverschluss" aus der Natur also.
Was man sonst noch so anstellen kann mit der Klette: Hannelore Mack unternimmt mit den ‚Kleinen Spürnasen‘ am 19. September wieder eine Exkursion zum Wurzelgraben und anschließendem Experimentieren und Spielen im 'Haus der Geschichte'.